Aller au contenu principal

Collaborer pour innover!

Jamais le monde n’a été aussi connecté qu’aujourd’hui et jamais la collaboration n’a été aussi importante. Les échanges globaux, les initiatives de partenariat et l’innovation ouverte (open innovation) sont la clé de la réussite dans le monde numérique. Ce n’est qu’en unissant nos forces que nous parviendrons à relever les défis posés par l’ère numérique et à en exploiter les opportunités.

Evénement de lancement no 3

Titre: «Collaborer pour innover! Les pionniers de la transformation numérique»
Quand: 03.04.2017, de 16 h 00 à 21 h 00
Où: ewz-Unterwerk Selnau Zurich
Avec des contributions de: Marc Walder, Herbert Bolliger, Marcel Frei, Christoph Birkholz, Seraina Soldner, Mirjam Walser, Alenka Bonnard, Heidi Gautschi und einer Keynote von Christine Corbett Moran.

Unter dem Titel «Kollaborativ innovativ! Pioniere der digitalen Transformation» haben Engagement Migros und digitalswitzerland zu einer Impulsveranstaltung mit reichhaltigem Programm eingeladen.

Start bildete das Pre-Opening des Innovationskraftwerks im ewz Unterwerk Selnau, einem gemeinsamen Projekt mit Impact Hub Zürich, ewz und digitalswitzerland.

Anschliessend stand mit der ersten Pitch der digitalswitzerland challenge ein Höhepunkt auf dem Programm: 18 Teams aus 10 thematischen Roundtables stellten eine Wette vor, mit der sie die Digitalisierung der Schweiz innert Jahresfrist voran treiben wollen.

Nach der Pause bekam das Publikum Einblick in drei wegweisende Pionierprojekte im gesellschaftlichen Wandel: die SINGA Factory, das staatslabor und das Programm Business Innovation food.opendata.ch.

Den Abschluss machte die Whats-App-Verschlüsslerin und NASA Finalistin Christine Corbett Moran mit einem persönlichen Blick auf Innovation unter dem Stichwort «Connect the Dots».

Der Impulsveranstaltung vorgelagert war ein exklusiver Auftakt für Projektleitende und Partner von Engagement Migros.

Impressionen

Wetten

 

D'autres impulsions

Kreislaufwirtschaft ist mehr als Recycling: Das ganzheitlich ausgerichtete Konzept optimiert nicht nur einzelne Komponenten, sondern die Gesamtheit eines Prozesses oder Systems. Das hat positive Effekte auf die Wirtschaftlichkeit, vor allem aber auf Umwelt und Gesellschaft. Grund genug für Engagement Migros dem Thema einen eigenen Förderschwerpunkt zu widmen – und seine nächste Impulsveranstaltung. 

Notre avenir est façonné par la numérisation, qui crée de nouvelles opportunités. Pourtant, quand les algorithmes viennent à restreindre notre champ de vision et que les chambres d’écho numériques se rétractent jusqu’à devenir des bulles de filtrage, les espaces de discussions ouvertes prennent toute leur importance. Forts de leurs fonds matériels et conceptuels, les musées peuvent jouer ce rôle-là.

Nutzen statt besitzen, teilen statt kaufen, ent- statt beschleunigen: Gemeinsam mit Projektpartnern gab Engagement Migros Einblicke in den Themenschwerpunkt Mobilität und stellte Pionierprojekte und Interventionsfelder für eine nachhaltige Mobilitätszukunft zur Debatte. Am 20. Juni lud der Förderfonds Engagement Migros zur zweiten Durchführung im Impact Hub Zürich ein. Im Rampenlicht stand dieses Mal der Themenschwerpunkt Mobilität.

Unter dem Titel «Hereinspaziert! Neue Perspektiven im Umgang mit Sammlungen» stellten wir die Vorbereitungen zum geplanten Studienzentrum des Landesmuseums Zürich, die Initiative MuseoMix Schweiz sowie das Startup Museum Hack aus New York vor.