Direkt zum Inhalt
PLATEFORME 10 digital

PLATEFORME 10 digital: Vom Labor in die Ausstellung

Im Rahmen der Ausstellung «La Mémoire du futur» hat das Musée de l‘Elysée zum ersten Mal Werke in 3D gezeigt:  Eine Daguerreotypie, eine Ferrotypie sowie eine Collage des Schweizer Fotografen René Burri. Das junge Lausanner Startup Artmyn hat dafür eine  Technologie entwickelt, die es erlaubt, mit der Belichtung zu spielen und so die Beschaffenheit der Werke deutlich zu machen. «Was gibt es überhaupt zu sehen?» war die zentrale Frage, die der erste Praxistest ans Licht gebracht hat. Aufgrund der Besucherfeedbacks hat das Musée de l‘Elysée nun einführende Kurzfilme entwickelt, die die Details und Machart der Werke auf detektivische Art und Weise analysieren. Interessierte können die Werke nun auch online entdecken. Parallel dazu arbeiten die Partnermuseen der PLATEFORME 10, le Musée Cantonal des Beaux Arts und mudac, an der Digitalisierung ihrer Kunstwerke in 3D.