Direkt zum Inhalt

Fundbüro für Erinnerungen

Neues Projekt
Museen & Publikum

Das dreijährige Modellprojekt des Alpinen Museums Bern beschreitet neue Wege. Das Fundbüro für Erinnerungen lädt die Bevölkerung ein, mit ihren Geschichten, Erinnerungen und persönlichen Objekten zur Sammlung beizutragen. So öffnet sich das Museum den Alltagsexperten und bietet neue Zugänge zur Sammlung. Alltagsnahe Themen laden im Ausstellungsraum in Bern zur Interaktion mit den Exponaten ein. Das Fundbüro für Erinnerungen gibt es auch digital, damit sich Interessierte auch andernorts in das Sammlungsprojekt einbringen können. Im Laufe des Projekts wird das von Engagement Migros massgeblich unterstützte Pionierprojekt mit Museen aus dem Berggebiet fortgeführt und etabliert so ein lebendiges Netzwerk mit breiter Ausstrahlung.