Direkt zum Inhalt

From Print to Pixel

Neues Projekt
Museen & Publikum

Die Fotografie ist allgegenwärtig. Mit der täglich wachsenden Menge an Bildern und Technologien gehen neue Nutzungsmöglichkeiten einher. Bilder sind dabei immer auch in einem gesellschaftlichen Kontext zu lesen und machen Veränderungen sichtbar. Nicht zuletzt hat der Wandel aber auch einen Einfluss auf unsere jeweiligen Rollen in der Produktion, Rezeption und Verteilung, die neue Kompetenzen verlangen. 

Das Projekt «From Print to Pixel» des Fotomuseums Winterthur startet mit Unterstützung des Förderfonds Engagement Migros ein Museumsangebot der neuesten Generation. Zusammen mit diversen Publikumsgruppen werden Kompetenzen für eine kritische Reflexion im Umgang mit Bildern aufgebaut. Mit verschiedenen On- und Offline-Formaten, Veranstaltungen und Workshops wird das Museum für die Bevölkerung als Ort der Diskussion geöffnet. 

Für eine landesweite Vernetzung arbeitet «From Print to Pixel» mit Partnerinstitutionen wie dem Musée de l’Elysée in Lausanne zusammen und alle Erkenntnisse des Pionierprojekts werden frei geteilt. Mit einem wachsenden Bewusstsein für die Wirkung des Fotografischen wächst auch das Verständnis für den Zeitgeist. Eine selbstbestimmte, reflektierte und kreative Mediennutzung lässt zuversichtlich in die Zukunft blicken.